Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

October 20 2014

15:00

8. Dresdner OWASP Stammtisch

DatumMontag, 20. Oktober 2014 um 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr OrtGCHQ, Lingnerallee 3 Das Thema dieses Stammtischs werden Intercepting Proxies sein. Wir wollen die Funktionalität von Burp und ZAP gegenüber stellen. Marko wird den Burp vorstellen, Ben den ZAP. Mehr Infos gibt zur Dresdner OWASP Initiative gibt es im OWASP Wiki.

October 08 2014

14:22

TA: Con­tai­ner ­ Wenn das Würst­chen in der Zel­le ver­rückt wird

DatumFreitag, 10. Oktober 2014 um 20:02 Uhr OrtGCHQ, Lingnerallee 3 Hands-on Linux LXC & FreeBSD Jails, anknüpfend an die pentaradio24: Container Lösungen Sendung folgt nach einer kurzen Einführung in die Containerisierung dann eine Live Demo zum Aufsetzen eines Linux LXC Containers und FreeBSD Jail. Wir hangeln uns gemeinsam durch die Ressourenlimitierungen, durchforsten den virtualisierten Netzwerk-Stack und beschäftigen uns mit der Wartung der Container. Am Ende soll die OS-level virtualization auch mobil auf Laptops verwendet werden können. Der Themenabend findet am, 10. Oktober 2014 um 20:02 in unserem Hackerspace statt. Für Leib und Wohl kann nach Wiener Art prokrastiniert werden.

October 07 2014

22:52

Pro­kras­ti­na­ti­on Wie­ner Art

DatumFreitag, 10. Oktober 2014 um 20:00 Uhr OrtGCHQ, Lingnerallee 3 63 V[de][en] (Freitag, den 10. 10.) soll dem Pentabarf[de][en] gefrönt werden. Entsprechend des 3. Gebotes werden wir Hot Dog essen. Wiener (Würstchen) habe wir dazu zahlreich da. Sie stammen vom StuRa HTW Dresden, der diese nach der diesjährigen Erstsemesereinführung übrig hatte. Da das Mindesthaltbarkeitsdatum diese Woche endet, sollen sie in chaotischer (diskordianischer) Runde vertilgt werden. Entsprechend eurer Rückmeldungen werden wir Utensilien, wie Brötchen und Gürkchen, besorgen. Selbstverständlich sind Menschen, die sich nicht direkt am Verzehren von Tieren beteiligen möchten, insbesondere gern gesehen. Gern kann Fleischloses mitgebracht werden. Es soll sich eine chaotischer Manier getroffen werden können. Egal ob ihr BSD[de][en] oder GNU[de][en] prä­fe­rie­rt, fühlt euch eingeladen. Egal ob ihr euch barf oder frab fühlt, seid berufen. Auch Menschen, die sich überlegen künftig auch im HQ zu hacken und Chaos zu verbreiten: Erfreut euch gemeinsam mit uns göttlich an Hot Dogs.
01:22

Datenspuren 2014: Mitschnitte online!

Die Videomitschnitte der Datenspuren 2014 sind online! Sie sind auch als Podcast-Feed und über BitTorrent erhältlich. Five EyesMP4204.8 MB WebM202.3 MB MP353.8 MB Feedbackp≡pMP4231.0 MB WebM224.2 MB MP360.9 MB Feedback p≡p - pretty Easy privacyMP4203.5 MB WebM198.6 MB MP353.3 MB Feedback Ich sehe 'was, was du nicht siehst.MP4203.5 MB WebM203.2 MB MP353.4 MB Feedback Wie kannst du wissen wer ich bin?MP4148.4 MB WebM147.7 MB MP338.9 MB Feedback Digitale Selbstverteidigung - Wie schütze ich mich vor Überwachung?MP4178.7 MB WebM173.7 MB MP346.9 MB Feedback Unsichtbar durchs Netz mit I2PMP4180.6 MB WebM179.1 MB MP347.4 MB Feedback Klick here to sell your Soul!MP4215.9 MB WebM211.4 MB MP356.8 MB Feedback Identität gewährleisten - private Daten schützenMP4191.6 MB WebM189.4 MB MP350.2 MB Feedback Sachstand Freifunk DresdenMP4128.4 MB WebM124.9 MB MP333.6 MB Feedback Lücken in der technischen SelbstverteidigungMP4169.6 MB WebM165.7 MB MP344.6 MB Feedback Hack the (Gesundheits-)System, wenigstens 'n bisschenMP4214.3 MB WebM212.7 MB MP356.4 MB Feedback Digitale Verbrauchergemeinschaften - ein MachbarkeitsworkshopMP4277.6 MB WebM267.5 MB MP372.7 MB Feedback Was bringt der neue Stadtrat an Daten?MP4345.9 MB WebM344.4 MB MP390.6 MB Feedback Pentanews GameshowMP4204.3 MB WebM199.8 MB MP353.5 MB Feedback Walden oder Leben am Rande des Deep WebMP4134.1 MB WebM132.3 MB MP335.0 MB Feedback End-to-Display Verschlüsselung zur Verschleierung von KontaktenWebM168.5 MB MP4176.7 MB MP346.0 MB Feedback Lightning TalksMP4287.3 MB WebM284.8 MB MP375.2 MB Feedback Fake-Hotspot im EigenbauMP4138.4 MB WebM131.8 MB MP335.9 MB Feedback Yes we can – monitor youMP4276.5 MB WebM271.5 MB MP372.5 MB Feedback Freie Lernmaterialien mit freier SoftwareMP4199.3 MB WebM190.7 MB MP351.9 MB Feedback AuroraMP4164.9 MB WebM160.3 MB MP342.8 MB Feedback Virtuelle Grenzen und immer neue VorratsdatenspeicherungenMP4238.7 MB WebM239.7 MB MP362.5 MB Feedback Closing EventMP450.6 MB WebM50.2 MB MP313.3 MB Feedback

October 03 2014

21:30

Erstes Or­ga­ni­sa­ti­ons­tref­fen für die Daten­spuren 2015

DatumFreitag, 3. Oktober 2014 um 21:30 Uhr OrtGCHQ, Lingnerallee 3 Das Orga-Treffen zur Nachbereitung der Datenspuren 2014 und zur Vorbereitung der Datenspuren 2015 wird am Samstag, 18.10.14 um 20 Uhr im Hackerspace stattfinden. Hauptsächlich wird es darum gehen wann die DS15 stattfinden sollen, wie lange sie dauern sollen (2 oder 3 Tage) und wann was gemacht werden muss.

September 26 2014

11:57

CACert Assurance

DatumDienstag, 14. Oktober 2014 um 19:00 Uhr OrtGCHQ, Lingnerallee 3 Für alle Interessierten gibt es im HQ des Dresdner C3 regelmäßig am 2. Dienstag des Monats Assurance für CACert und sowieso Keysigning für das Web of Trust mit OpenPGP. Bitte bringt für eine Assurance möglichst zwei amtliche Lichtbildausweise und entweder Formulare ausgedruckt oder etwas Papier für den vorhandenen Drucker mit. Gute Laune und offene Fragen werden sehr gerne gesehen. Explizit hinweisen möchten wir auch auf die kürzlichen Änderungen (Stand Juli 2014) des CAcert Community Agreement (CCA), dieses Dokument ist die wichtigste rechtliche Grundlage. Keysigning und Krypto-Fragestunde mit PGP schließen sich an, bringt eure Fingerprints zum Abgleich mit und vergesst im Zweifel nicht euren Rechner - Getränke und Netz sind vorhanden!

September 22 2014

16:02

pentaradio24: Container Lösungen

Operating system-level virtualization ist das grosse Stichwort dieser Sendung. Dabei geht es um eine Methode, wo der Kernel eines Betriebssystems, mehrere isolierte user-space Instanzen erlaubt. Typische Vertreter von solchen Container Lösungen sind: LXC Docker systemd-nspawn BSD jails Was das bedeuted, was das bringt und wie das alles funktioniert, wollen wir in der Sendung besprechen. Hören könntet ihr uns am 23.9.2014 21:30 Uhr wie gewohnt auf coloRadio. Stream. Erreichen könnt ihr uns im Chat.

September 17 2014

10:40

Open-Data-Treffen

DatumMittwoch, 17. September 2014 um 20:00 Uhr OrtGCHQ Heute trifft sich wieder die Open-Data-Gruppe OffenesDresden (Planungspad). Eingeladen sind wie immer alle selbstdenkenden Interessierten.

September 15 2014

10:23

Keysigning Party

DatumMittwoch, 8. Oktober 2014 um 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr OrtHTW Dresden, Präsentations- und Ausstellungsbereich (PAB), Hauptgebäude, Friedrich-List-Platz 1, 01069 Dresden Wir wollen uns am Samstag, den 8. Oktober 2014 zwischen 11 und 17 Uhr zum gemütlichen Schlüssel unterschreiben treffen und gerne auch Fragen zum praktischen Umgang mit Kryptografie für Anfänger klären helfen. Auch wenn Ihr noch keinen PGP-Schlüssel habt, kann euch hier sicher geholfen werden. Vergesst im Zweifel euren Rechner nicht Wer Schlüssel hat, hat am besten seinen Fingerabdruck mehrfach ausgedruckt auf Papier dabei. Sofern eine Identität verbrieft werden soll, sind entsprechende Personaldokumente hilfreich. Wozu OpenPGP? Starthilfe der FSF Hinweise zu OpenPGP: Best Practices Thema X.509 für TLS oder S/MIME: selfsigned oder mit CAcert

September 14 2014

17:42

Datenspuren 2014: Aus und Vorbei

Die Datenspuren sind vorbei - Nach der 11 folgt die 12! Nach erfolgreichem Beisammensein, tollen Vorträgen und Workshops verabschieden wir uns und hoffen auf erneutes Zusammentreffen im nächsten Jahr zu den 12ten Datenspuren. Dank an alle Referent*inn*en, Engel, Unterstützer*innen* und Kolle-Mate für das Etikett auf ihren Flaschen! Feedback könnt ihr gerne an datenspuren@c3d2.de senden. In nächster Zeit werden die aufgenommenen Beiträge bearbeitet und hier veröffentlicht - stay tuned!
17:42

Datenspuren 2014: Aus und Vorbei

Folgend findet ihr die aufgenommenen Vorträge der 11. Datenspuren - viel Spaß beim Anschauen!

September 12 2014

20:00

Datenspuren 2014: Streaming

Wenn du es nicht nach Dresden geschafft hast, kannst du dir unter den folgenden Links die Vorträge per Stream anschauen: Streaming Seite: http://stream.datenspuren.de/ Icecast: http://stream.datenspuren.de:8000 Großer Saal: http://stream.datenspuren.de:8000/Datenspuren_grSaal.ogg Kleiner Saal: http://stream.datenspuren.de:8000/Datenspuren_klSaal.ogg
Reposted bysofias02mydafsoup-01

September 11 2014

14:32

pentaradio24: Datenspuren 2014

Traditionell geht das Pentaradio vor den Datenspuren um die Datenspuren. So sprechen wir auch dieses Jahr über die Organisation, den Fahrplan, Probleme der Vorbereitung der inzwischen 11. Datenspuren. Stattfinden werden diese am 13. und 14. September 2014. Im Kulturzentrum Scheune. Mehr Informationen findet ihr unter datenspuren.de und natürlich in der Sendung. Hören konntet ihr uns am 26.8.2014 21:30 Uhr wie gewohnt auf coloRadio. Stream. Erreichen könnt ihr uns im Chat. pentaradio24 vom 26. August 2014 (Ogg Vorbis, 57.8 MB) pentaradio24 vom 26. August 2014 (MPEG-Audio, 70.5 MB) pentaradio24 vom 26. August 2014 (Opus, 38.4 MB)
11:42

Datenspuren 2014: IRC-Channel

Wie es sich für eine Hackerveranstaltung gehört, gibt es auch für die Datenspuren einen IRC Channel. Auf irc.hackint.org im Channel #datenspuren, könnt ihr während den Datenspuren, mit dem Team und anderen Teilnehmern kommunizieren und Fragen stellen. Have fun.

September 02 2014

23:42

Datenspuren 2014: lightning talks

Dieses Jahr gibt es wieder die Möglichkeit, kurzfristig Vorträge zu halten. Zwei Stunden geben wir euch am Sonntag die Bühne, um Projekte, Communities oder Gedanken dem Publikum vorstellen. Dabei hat jede*r Vortragende einen Slot von maximal 5 Minuten zur Verfügung. Wir bitten darum, wenn du jetzt schon weißt worüber du sprechen willst, einen kurzen Text dazu an datenspuren@c3d2.de zu senden. Zu jedem Vortrag ist eine kurze Präsentation als PDF-Datei oder ein während des Vortrags zu ziegendes Hintergrundbild bis spätestens Sonntag 10:00 Uhr einzureichen.
14:17

Datenspuren 2014: Fahrplan online!

Dieses Jahr gab es wieder eine Vielzahl schöner Einreichungen und wir haben daraus einen Fahrplan (auch als Markdown) gebastelt. Neben Workshops wird es natürlich eine Menge interessanter Vorträge zum technischen und politischen Umgang mit Überwachung, digitaler Selbstverteidigung und öffentliche Daten geben. Das Projekt "Freifunk Dresden" sowie "Open Data Dresden" gewähren Einblicke in ihre Arbeit. Insbesondere für die Jüngeren bieten wir auch wieder einen Löt- und Bastelworkshop an. Wer nicht rechtzeitig für den Fahrplan einreichen konnte, spontan noch ein Projekt vorstellen oder seine Gedanken loswerden möchte, kann bei den lightning talks vor das Publikum treten.

August 28 2014

23:42

Datenspuren 2014: Spendenaufruf

Auch wenn die Datenspuren keinen Eintritt kosten, fallen dennoch enorme Kosten für uns - den Verein Netzbiotop e. V. - an. Die Datenspuren sind nur ein Projekt unter vielen, bei Interesse sprecht uns auf der Veranstaltung oder auch online an bzw. kommt mal zum lokalen Hackerspace, bringt euch ein. Wenn Ihr uns unterstützen möchtet, könnt Ihr gerne an das unten aufgeführte Konto spenden. Vor Ort bieten wir auch eine "anonyme" Box für den Einwurf von Spenden. Für alle Datensensiblen steht auch eine Bitcoin-Adresse zur Verfügung. BankDresdner Volksbank InhaberNetzbiotop Dresden e.V. Kontonummer4655221005 BLZ85090000 BICGENODEF 1DRS IBANDE34 85090000 4655221005
Reposted byg33ky g33ky

August 26 2014

23:42

Datenspuren 2014: Flyer available

Jetzt könnt Ihr euch den aktuellen Datenspuren-Flyer herunterladen - gerne vervielfältigen - und am besten auch ein bisschen verteilen :D

August 25 2014

23:42

Datenspuren 2014: Resiehilfe

Wenn du von außerhalb Dresdens kommst, möchten wir auf die nachfolgenden Informationen hinweisen: Informationen zur Anreise Spezial Tickets der Deutschen Bahn Mitfahrgelegenheiten Informationen zur Unterkunft

August 24 2014

23:42

Datenspuren 2014: Überwacht und zugenäht - reboot the nets!

Das Internet hat sich gewandelt. Edward Snowden lieferte die Beweise dafür, dass sich Geheimdienste in aller Welt weit mehr für unsere Daten interessieren als wir uns je vorstellen konnten. Die prägendste technologische Errungenschaft unserer Zeit ist nicht länger nur ein friedliches Werkzeug zum Teilen von Wissen, zur Zusammenarbeit und zum Knüpfen sozialer Netze, sondern auch eine von vielen Waffen im „Krieg gegen den Terror“. Großflächig werden anfallenden Daten gespeichert und ausgewertet. Jeder Mensch wird anlasslos überwacht, ohne sich dagegen wehren zu können. Nicht einmal unsere Bundesregierung ist vor der Datensammelwut ausländischer Geheimdienste gefeit und steht dieser Bedrohung der Souveränität aller Bürger*innen* scheinbar macht- und willenlos gegenüber. Digitale Selbstverteidigung als Grundlage zur Wahrung der Privatsphäre wird immer mehr zu einem Thema, das die Allgemeinheit betrifft. Nicht nur Politiker*innen* und Geheimnisträger*innen* haben „etwas zu verbergen“. Große Mengen sensibler Daten werden z. B. zwischen Behörden, Rechtsanwält*inn*en, Steuerprüfer*inne*n und Ärzt*inn*en ausgetauscht. Dabei anfallende Metadaten sind meist völlig ungeschützt. Wie kann sichere Kommunikation im digitalen Zeitalter noch gewährleistet werden? Kann man überhaupt noch sicher über das Internet kommunizieren? Ist das Internet kaputt? Können wir es retten oder müssen wir ein neues bauen? Und wenn ja, wie? Wie sollte auf die Überwachung durch ausländische Geheimdienste reagiert werden? Was fordern wir von der Politik? Welche neuen Technologien und Werkzeuge sind notwendig? Mit all diesen und den damit verbundenen Themen beschäftigt sich das 11. Symposium Datenspuren, ausgerichtet vom Chaos Computer Club Dresden am 13. und 14. September 2014 ab 10:00 Uhr im Dresdner Kulturzentrum Scheune. Der Eintritt ist frei.
Reposted byg33kysofias
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.